Auf ein neues…….

Jahr!

Vor 29 Jahren…

 

Bild wird durch Anklicken größer

am 7. September 1981 startete ich in der Nähe von Eisenach in Richtung Berlin, früh am Morgen,  unterwegs hatte ich noch einiges an Dampflokphotografischem zu erledigen. Das geschah zwischen Dornburg und Porstendorf  im Saaletal. Je mehr ich die Autobahnabfahrt Jena – Göschwitz in Richtung Dornburg hinter mir ließ desto dichter verdichtete sich das Wetter in Richtung Nebel, aber was willste machen. Ich machte in der Nähe von Porstendorf den Motor meines Opel Mantas aus und wartete auf die Dinge, die da kommen sollten. Es sollte an diesem Tag ein Messezug von Saalfeld nach Leipzig verkehren, Zugnummer P 29700, hoffentlich konnte ich ihn nicht nur hören. Nein ich konnte ihn auch sehen. Kurz bevor sich die Zuggeräusche intensivierten riß oben irgendjemand an der Reißleine und die Sonne konnte sich durch den Nebel schlingeln und ich schüttelte nicht den Kopf ob dieses Glücks sondern gab mit dem Zeigefinger dem Motor meines Photoapparates aus dem Hause Leitz ungeschüttelt freien Lauf. Lok war die 01 0519, das ergab die spätere Nachfrage.

Nach diesem Glücksschuß fuhr ich mal nach Dornburg, da schien keine Sonne, der Nebel löste sich so langsam auf, es gab noch keinen Blick auf die Schlösser oberhalb der Strecke aber genug Licht und deshalb klappte der Spiegel und 44 0567 mit einem Dg war auf dem Agfa CT 18 verewigt.

Ich blieb in Dornburg und wartete auf die Schlösser und den P 3003 nach Saalfeld und beide liessen sich nicht lange bitten, 01 0524 zog die Fuhre.

Es dampfen…

 

Bild wird durch Anklicken größer

der Weirabach und 44 0115 des Bahnbetriebswerks Saalfeld um die Wette, der Weirabach dampft sich durch sein Bachbett Richtung Saalfeld bergab, bergauf, unterstützt durch einen Feinstaubverteiler der  Baureihe 110 dampft der Jumbo in leichter Schrittgeschwindigkeit übers Gleisbett nach Unterwellenborn.

Bergfahrt!

Bilder werden durch Anklicken größer!

Es ist der 9.August 1981, Vormittag. In der Ferne hörst du so ein Grollen, nicht wie ein Gewitter, auch nicht wie die Triebwerke einer MIG der Nationalen Volksarmee der DDR, auf deren Grund und Boden wir uns auf diesem Bild befinden.Das Land der Arbeiter und Bauern, links der Strecke ackern die Mitarbeiter der Landwirtschaftlichen Produktions Genossenschaft Riestedt, auf dem Gleis von Sangerhausen nach Blankenheim ackern zwei mal drei Dampfzylinder um den in den Wagen befindlichen Gips aus Niedersachswerfen am Harz nach Coswig in Sachsen Anhalt über diese Steigungsstrecke zu befördern.Die Strecke steigt hier auf 11 Kilometer um 100 Meter an, es zieht 44 0858 des Bahnbetriebswerks Nordhausen, unterstützt wird der Vorwärtsdrang durch die Schublok 44 0056 des Bahnbetriebswerks Sangerhausen, der Boden fängt an zu vibrieren, die Show beginnt!

Vor 30 Jahren…..

am Berliner Außenring unmittelbar vor der Blockstelle Wartenberg, Strecke Berlin Richtung Oranienburg oder Bernau. Die Güstrower 44 0351 “ donnert “ im allerwahrsten Sinne des Wortes im Abendlicht mit ihrem Kesselwagenzug nach Schwedt – Stendell, in Stendell befand sich das Petrolchemische Kombinat ( PCK ) mit Raffinerie, dort endete die 5000 km lange Erdölpipeline der Freundschaft “ Druschba “ aus dem Westsibirischen Raum. Die Haupststadt der DDR Berlin wurde zu ca. 95 % mit Diesel, Benzin und Heizöl aus diesem Kombinat versorgt. Nach diesem Photo ging es zurück in den Westen, der Tagesaufenthalt in Ostberlin näherte sich an diesem 02.08. 1980 dem Ende.

Vor 35 Jahren…

beobachtete Erich Honecker, das ist der Herr rechts mit dem kecken Hütchen, der wohl gerade den Warteraum der vorbildlichen sozialistischen Ordnung besichtigte, den Photografen aus der BRD, so geschehen im Juli 1975 im Leipziger Hauptbahnhof, der damals etwas trist auf den Besucher aus dem Westen wirkte, heutzutage ist der Bahnhof eine Einkaufsmeile mit gelegentlichem Zugverkehr.

Heute vor 25 Jahren im Erzgebirge grünt es…

im Tal der Zschopau in vielen Tönen und Musik macht auch die 50 3604 der Lokeinsatzstelle Annaberg Buchholz vor dem Nahgüterzug von Flöha nach Annaberg in der Nähe des Ortes Scharfenstein.

Heute vor 30 Jahren…

sah es in Sachsen am Schienenstrang der Strecke Oelsnitz – Lugau so aus. Wir befinden uns auf dem gut geheizten Führerstand der Glauchauer 58 3024 und am Einfahrsignal des Bahnhofs Lugau.

Emissionlos…

 

..geht`s in diesen Tagen nicht und damals auch nicht!

Vor 30 Jahren..

passierte das hier zu Sehende: 95 0028 des Bahnbetriebswerk Probstzella verdampft nicht ganz so viel Asche in der Gemeinde Hockeroda an der Bahnstrecke Saalfeld – Probstzella in Thüringen wie zur Zeit der Vulkan des Eyjafjalla-Gletscher in Island in Europa und Asien, das Zusammenspiel von Dampf und Asche fasziniert den Beobachter da und dort!

Vorherige ältere Einträge