Bryan Lee & Blues Power Band – Roermond – 04.04.10

Auf dem Weg nach Roermond über den Highway 52 sah ich an manchen Orten rechts oder links neben dem Teer auch einige Osterfeuer, die noch genug Energie in die Atmosphäre (ver)b(r)annten, so in etwa diese Energie bran(n)(t)(det)e auch ab 20 Uhr 30 von der etwas vergrößerten Bühne in`s Cafe de Weegbrug.Bryan Lee und seine Blues Power Band luden zum Bluespleasure am Ostersonntag und die Hütte brannte, Bryan Lee spielt den Blues nicht, er ist der Blues!Er lebt den Blues!Soul ohne Limit!Und seine Blues Power Band hat nicht nur den Namen, Namen sind Schall und Rauch heißt es in Goethes Faust auf die Gretchenfrage “ Wie hast du`s mit der Religion „?Hier bei dieser Band hat er und entwickelt er ungeheuren Schall und es raucht permanent und die Religion der Vier heißt Blues, Blues in seiner rauen, nicht geschminkten, unpolierten und nicht umpolierten elektrischen Form, der Stoff aus dieser Form ist außerdem auch noch messerscharf ungebügelt!Und intensiv!Das kocht und brodelt! Mehr

Braille Blues Daddy

 

2009_03210017-kleiner

So nennt sich seine Webseite. Der blinde Bryan Lee, gesegnet mit einer Bluesshouterstimme jenseits von Gut und Böse, spielt eine Gitarre, die ich nur als schneidend bezeichnen kann, aber durch alles! Er spielte gestern abend mit seiner im wahrsten Sinne des Wortes “ Blues Power “ Band bei der Southern Bluesnight in Heerlen in den Niederlanden, was für ein Auftritt!